1. Spielplan

Spieltag: 9  Datum: 01.11.2012  Saison: 12/13

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Heim Gast Anstoß Ergebnis
TSV Aurich TSV Mühlhausen/Enz 14:30 2:2
FV Markgröningen II FV Roßwag II 12:45 0:4
TSV Wiernsheim II TSV Großglattbach II 12:45 3:1
SV Riet FC Gündelbach II 14:30 3:0
SC Hohenhaslach II TSV Häfnerhaslach II 13:15 2:2
TSV Ensingen II SV Walheim II 12:45 0:1

Spielfrei: SV Sternenfels

TSV Bericht - Mit Gewalt zum 2:2

Aurich (nic) - Von einem sauberen Fußballspiel kann man im Bezug auf das Spiel TSV Aurich gegen TSV Mühlhausen/Enz nicht reden. Ein gewisses Chaos beherrschte das Feld. Direkt in der ersten Minute hatte der TSV Aurich zwar eine Torchance, konnte diese aber leider nicht verwandeln. Dafür schaffte es der TSV Mühlhausen/Enz gleich darauf in der vierten Minute den  ersten Treffer zu landen. In der 18. Spielminute  schoss Thomas Lämmle dann das Ausgleichstor durch einen Foulelfmeter. Es war in der ersten Halbzeit ein großes Hin und Her mit einigen Torchancen für beide Seiten. In der 41. Spielminute musste der erste Mühlhausener Spieler eine gelbe Karte einstecken. Kurz darauf, in der 44. Spielminute gab es schon die zweite. Die zweite Halbzeit war auch von zahlreichen Foulspielen geprägt. Trotzdem ließ sich nun eine deutliche Verbesserung der Leistung beider Vereine erkennen. Daniel Heyd köpfte in der 60. Spielminute zum 2:1. Scheinbar  schlug dem TSV Mühlhausen der Führungswechsel auf den Magen. So brachten sie eine aggressivere Spielweise zu Tage. In der 72., 85. und der 87. Spielminute mussten sie die Rechnung dafür tragen, denn sie bekamen drei weitere gelbe Karten, wobei letztere  zu einer gelb-roten Karte wurde, nachdem der betroffene Spieler nicht aufhören wollte, sich zu beschweren. Dennoch schaffte der TSV Mühlhausen/Enz in der 79. Spielminute das 2:2. Bei diesem Ergebnis blieb es dann letztendlich auch, trotz einigen Torchancen für beide Vereine. Der Mühlhausener Trainer ist von der fehlenden Chancenauswertung seiner Mannschaft enttäuscht und spricht von zwei verlorenen Punkten. Co-Trainer Schmidt des TSV Aurich meint, die erste Halbzeit sei sehr durchwachsen gewesen. Während der zweiten Halbzeit sei die Chancenerarbeitung auf beiden Seiten besser geworden. Schlussendlich wäre es ein verdientes Unentschieden gewesen.

 

 

Aurich: Bernd Hausmann, Thomas Lämmle, Sebastian Öhler, Daniel Heyd, Timothy Holzhäuer, Andre Beck, Friedemann Budday (76. Frank Schmidt), Christian Buchgraber, Jörg Hausmann, Benjamin Bauz (43. Kerim Gür), Stefan Bohlinger (45. Lukas Öhler)

 

Schiedsrichter: Bernd Wagner aus Neuhardt

Weitere Spielpläne mit TSV Berichten: