1. Spielplan

Spieltag: 24  Datum: 22.05.2011  Saison: 10/11

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Heim Gast Anstoß Ergebnis
Spfr Großsachsenheim TSV Aurich 15:00 2:1
FC Gündelbach II TSV Ensingen II 13:15 5:3
SV Sternenfels VFB Vaihingen/Enz II 15:00 6:1
TSV Kleinglattbach II SV Horrheim II 13:15 3:0
TSV Nussdorf II SV Riet 13:15 2:2
SV Iptingen II TSV Häfnerhaslach II 13:15 3:0

Spielfrei: TSV Großglattbach II

TSV Bericht - Unnötige Niederlage für Aurich

Großsachsenheim (jf)- Der TSV Aurich hat beim SF Großsachsenheim eine bittere und unnötige 2:1 Niederlage kassiert.  Eine Halbzeit lang hatten die Auricher die Partie unter Kontrolle. Dass sie bis zur 64. Minute nur 1:0 führten, lag an der schlechten Chancenverwertung. Bei Hornickels Kopfball kratzte Sachsenheims Keeper Daniel Manthey den Ball aus dem Dreiangel (21.), danach schossen Heyd (26.), und Redzic (30.) den Keeper berühmt. Der TSV hatte in der ersten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile und echte Chancen ließ die clever agierende Auricher Abwehr auch nicht zu. Kurz vor der Pause fiel dann endlich das überfällige 1:0 (33.). Der schöne Angriff begann mit einem klugen Ball von Vogel, Härle bekam die Kugel, ging in den Strafraum und gab uneigennützig zu Holzhäuer zurück, der vollendete. Aurich setzte zum K.o. Schlag an. Und der hätte wohl auch gesessen, wenn Vogel in der 40. Minute zu besser postierten Mitspielern abgegeben hätte statt zu schießen. Nach dem Seitenwechsel folgten heftige Sachsenheimer Angriffe. In der 56. Minute rettete Aurichs Torhüter Bernd Hausmann zwei Mal prächtig. Sachsenheim ging nun aggressiver in die Zweikämpfe und zwang Aurichs Mittelfeld zu Fehlern. Auf einen leicht vertändelten Ball von Eldo Redzic folgte die Strafe im Gegenzug. Sachsenheims frisch eingewechselter Matthias Maier erzielte aus etwa 13 Metern den Ausgleich, der den Sportfreunden neue Kräfte verlieh. Aurich begann nun zu schwimmen und bekam den Ball kaum noch aus der eigenen Hälfte. Nach einem Eckstoß fiel dann folgerichtig das 2:1 (70.) für die Gastgeber. In der 75. Minute steckte Buchgraber das Leder zu Heyd durch, der nach einem Zweikampf im Strafraum zu Fall kam – die Entscheidung: Elfmeter. Pascal Hornickel trat an und setzte den Ball an den linken Innenpfosten. Das war der letzte Aufreger in einem sehr interessanten Spiel. Sachsenheims Trainer Xhavit Halilaj war zufrieden: "Ich muss Aurich heute großen Respekt zollen. Aurich hat ein klasse Team, das aber zum Glück für uns vergessen hat, Tore zu schießen. Sie haben es uns unglaublich schwer gemacht. Knackpunkt im Spiel war sicherlich die ausgelassene Chance für Aurich zum 2:0. Dass wir das Spiel dann sogar noch drehen konnten, war einer unglaublichen
Willensleistung meiner Mannschaft zu verdanken." Aurichs Trainer Wein analysierte das Spiel und die Lage so: „Es war heute speziell in der ersten Halbzeit einer unserer besten Auswärtsauftritte. Wir haben sehr, sehr viel in unser Laufspiel investiert. Deshalb ist es umso ärgerlicher, dass wir nicht mit mindestens einem Punkt nach Hause fahren. Hohe Laufbereitschaft, taktische Grundordnung, mutiges Spiel nach vorne und Zweikampfstärke waren in der ersten Halbzeit die Schlüssel zum Erfolg. Wir ließen leider nach der Pause nahezu jede taktische Disziplin vermissen und verloren unsere Grundordnung, und damit das Spiel. Wir müssen uns wohl oder übel mit dem vierten Tabellenplatz zufrieden geben.“ Bodenständiger fiel da schon die Analyse von Zarko Poljak aus. „Die Punkte, das ist  alles, was zählt“, sagte der verletzte Abwehrchef, der neben Adrian Strübel sein Karriere Ende angekündigt hat. Für beide heißt es noch einmal die Schuhe binden und gegen den TSV Kleinglattbach im letzten Heimspiel einen versöhnlichen Abgang und Saisonausklang gemeinsam mit den Fans feiern. Denn die Planungen für die neue Saison laufen.

 

Aurich:

Bernd Hausmann, Poljak (25. Min Stefan Bohlinger), Sebastian Öhler, Vogel, Härle, Elmedin Redzic (65. Min. Michael Beck), Lämmle ( 71. Min. Dzemal Redzic), Hornickel, Heyd, Holzhäuer, Buchgraber

 

 

 

Weitere Spielpläne mit TSV Berichten: