1. Spielplan

Spieltag: 11  Datum: 14.11.2010  Saison: 10/11

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Heim Gast Anstoß Ergebnis
TSV Aurich Spfr Großsachsenheim 14:30 4:2
TSV Ensingen II FC Gündelbach II 12:45 6:2
VFB Vaihingen/Enz II SV Sternenfels 12:45 2:0
SV Horrheim II TSV Kleinglattbach II 12:45 3:3
SV Riet TSV Nussdorf II 14:30 2:0
TSV Häfnerhaslach II SV Iptingen II 12:45 2:7

Spielfrei: TSV Großglattbach II

TSV Bericht

Aurich (jf)- Der TSV Aurich ist durch diesen Sieg an die Sportfreunde aus Großsachsenheim am 11. Spieltag nach Punkten vorbeigezogen. Der Absteiger bot  in Aurich eine ganz starke Leistung und dürfte im Meisterkampf weiter eine Rolle spielen. Aurich hat im „Spiel der Spiele“ dank ihrer tollen Moral die Verhältnisse wieder zu Recht gerückt. Der TSV gewann nach einem 0:2 Rückstand im Gipfeltreffen der Liga gegen Tabellenführer SF Großsachsenheim zu einem hart umkämpften 4:2 (0:2)-Sieg und setzt sich weiter in der oberen Tabellenhälfte fest. „Das sind Momente, in denen die Emotionen rauskommen. Es war von beiden Seiten ein hart geführtes Spiel und der Sieg am Schluss ist natürlich super“, auch wenn mir die Spielweise von Großsachsenheim nach dem Ausgleich nicht gefallen hat. Trainer Michael Wein hat uns im Vorfeld darauf  vorbereitet “, sagte Aurichs Co-Trainer Detlef Müller, der den erkrankten Trainer Wein an der Seitenlinie vertrat. Doch der  Erfolg war ein hartes Stück Arbeit bis dahin, gepflastert von einigen Tiefschlägen. Denn der TSV lag nach eklatanten Abwehrschwächen mit 0:2 hinten. Beim 0:1 waren gerade vier Minuten gespielt. Großsachsenheim verwies die Auricher zunächst in seine Schranken. Die Gäste waren das Spielbestimmende Team und entfachten einen äußerst attraktiven Angriffswirbel, denen der TSV nicht gewachsen schien. Wäre da nicht der Hoffnungsschimmer mit dem Anschlusstreffer von Eldo Redzic zum 1:2 gewesen (21.), hätte nichts an den so viel versprechend in die Saison gestarteten TSV erinnert. Ein Tor mit Signalwirkung. Die Auricher nun konnten befreiter aufspielen, als ihnen mehr Platz eingeräumt wurde. Die Schnecken spielten forscher nach vorn, und entfachten ihrerseits einen äußerst attraktiven Angriffswirbel, denen die Großsachsenheimer nicht gewachsen schien – und waren erfolgreich. Pascal Hornickel traf per Kopf zum Ausgleich (51.). Den Sportfreunden aus Großsachsenheim schien nun die Luft auszugehen, denn ihr Spiel wurde viel ruppiger. Sachsenheims Michael Sünder war nach einem Foul an Adrian Härle von Schiedsrichter Erwin Baumgärtner mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden, was Wirkung zeigte. Edlo Redzic verwandelte den fälligen Strafstoss sicher zum 3:2 Führungstreffer (67.). Schiedsrichter Erwin Baumgärtner hatte alle Hände voll zu tun und bestrafte einen Sachsenheimer mit der Roten Karte. Thomas Lämmle war es vorbehalten seinem allerersten Aktiven Treffer für den TSV Aurich zum 4:2 Endstand zu erzielen (85.).

Halbzeitstand: 1:2

Weitere Spielpläne mit TSV Berichten: